Neuer Senioren- und Behindertenbeauftragter der Stadt Gehrden

Manfred Hennen wird künftig jeden Donnerstag von 10 bis 12 Uhr in den Räumen des freiraums seine Sprechstunde abhalten. Der Zugang ist barrierefrei möglich.
Die nächsten Termine für die Vorstellung in den Ortschaften sind:
Donnerstag, 12. April, 16 Uhr, Ditterke (Altes Schulhaus)
Dienstag, 17. April, 9.30 bis 11 Uhr, Redderse (Dorfgemeinschaftshaus)
Freitag, 20. April, 15 Uhr, Northen (Sport- und Dorfgemeinschaftshaus Northen-Lenthe)
Ein Dank an alle Ortsvereine, die Räumlichkeiten stellen und die Verköstigung organisieren!

Was macht ein Senioren- und Behindertenbeauftragter?
Schwerpunkte meiner Tätigkeit als Seniorenbeauftragter sind unter anderem die Selbstbestimmung und die Unabhängigkeit im Alter solange wie möglich zu erhalten und das „Verbleiben-können“ in dem gewohnten Lebensumfeld zu sichern, in Form von Hilfe zur Selbsthilfe. Ich gebe Ihnen einen Überblick über altersgerechte Dienste in Gehrden und Umgebung und berate Sie auch zur Patientenverfügung. Die Grundlage meiner Arbeit ist das Prinzip “ambulant vor stationär”.
Als Behindertenbeauftragter gestalte ich soziale und politische Rahmenbedingungen mit und berate den Rat und die Fachausschüsse. Ich stehe Ihnen beratend bei der Eingliederung in Gesellschaft und Beruf zur Seite und vermittle Ihnen Ansprechpartner für Wohnbauberatung, Umbauten und Fördermittel.
Ich berate und unterstütze Sie in allen relevanten Lebensbereichen. Sprechen Sie mich an!

Wie helfe ich Ihnen als Sicherheitsberater für Senioren?
In einem 4-tägigen Seminar durch die Mitarbeiter der Polizeidirektion Hannover bin ich ausgebildet worden und kann Sie zu folgenden Themen beraten:
– Schutz vor Einbruch und Trickdiebstahl
– Enkeltrick
– Wie begegnet man Gefahren an der Haustür?
– Tricks und Abzocke bei Kaffeefahrten
– und vieles mehr

27.02.2018