Senioren ohne Grenzen


Zum 10jährigen Bestehen des Integrationsfonds der Region Hannover „Miteinander – Gemeinsam für Integration“ hat sich der freiraum Gehrden mit dem Projekt „Senioren ohne Grenzen“ beworben. Von 153 Bewerbungen wurde dieses Projekt als förderungswürdig, gemeinsam mit 42 anderen Projekten, ausgewählt.

Die Gruppe der Senioren und Seniorinnen mit Migrationshintergrund leben in Gehrden eher zurückgezogen. „Senioren ohne Grenzen“ ist ein Projekt, das abzielt auf die Weckung der Neugierde, das Überwinden von Grenzen bzw. deren Abbau, Toleranz und natürlich jede Menge Angebote an Geselligkeit und Spaß.

Im Rahmen des Projekts sind z.B. geplant:

  • Sicherheitstraining mit dem E-Bike
  • Wanderungen ortsnah und in der Umgebung (u.a. Steinhuder Meer)
  • Besichtigungen (u.a. Nds. Landtag, Rathaus der Landeshauptstadt, NDR-Funkhaus)
  • Schnupperkurs Boule-Spiel
  • Gesellschaftsspiele
  • Kochveranstaltungen mit unterschiedlichen Gerichten

Natürlich werden auch Informationsveranstaltungen an z.B. zum Testament, zur Patientenverfügung, Wohnen im Alter angeboten.

Die geplanten Aktivitäten beginnen Anfang 2020 und erstrecken sich über das ganze Jahr. Es ist durchaus möglich, dass sich während der Projektlaufzeit weitere Ideen der Teilnehmerinnen/ Teilnehmer in die Tat umsetzen lassen.

Abgeschlossen wird das Projekt Ende 2020 mit dem Thema „Aktionen für die Zukunft“, eine kleine Ideenwerkstatt, die die Möglichkeit bietet, zurück zu blicken auf die gemeinsame Zeit, um dann in die Zukunft zu schauen und kreativ neue Ansätze und Ideen zu sammeln.

Ein Veranstaltungskalender und weitere Informationen folgen.

Anmeldungen werden ab dem 22.11.2019 (Lichterfest) im freiraum oder per E-Mail entgegengenommen.

Freuen Sie sich auf das Projekt und machen Sie mit! Sie sind herzlich eingeladen.